Öffnungszeiten Geschäftszimmer: Dienstag 17:00 - 20:00 Uhr

Erweiterung unserer Hallenkapazitäten – Aktueller Sachstand


Lie­be Mit­glie­der,
im Fol­gen­den möch­ten wir Euch über den aktu­el­len Sach­stand zur Bereit­stel­lung neu­er Hal­len­ka­pa­zi­tä­ten infor­mie­ren. Es hat sich seit der Ent­schei­dung der Gemein­de im Früh­jahr 2023 eini­ges getan. Nach die­ser Ent­schei­dung fass­te der erwei­ter­te Vor­stand (Spar­ten­lei­tun­gen und geschäfts­füh­ren­der Vor­stand) den Beschluss, dass eine Bebau­ung auf dem Gelän­de des soge­nann­ten „Wäld­chens“ nicht mach­bar ist. Es soll­te nach Mög­lich­kei­ten zur Hal­len­er­wei­te­rung im vor­han­de­nen Eigen­tums­be­stand gesucht wer­den. In der letz­ten Dele­gier­ten­ver­samm­lung und auch im Ehren­rat wur­de die­se The­ma­tik bereits bespro­chen und bei­de Gre­mi­en haben die­se Vor­ge­hens­wei­se mit­ge­tra­gen.
Im Früh­jahr die­sen Jah­res wur­de vom MTV das Archi­tek­ten­bü­ro Tiedt­ke in Gif­horn mit der Pla­nung einer Hal­len­er­wei­te­rung im Bestand beauf­tragt. Schon nach kur­zer Zeit wur­de allen Betei­lig­ten klar, dass das vor­han­de­ne Gebäu­de nur beschränkt eine Erwei­te­rung um Hal­len­flä­chen zulässt. Beim Alt­ge­bäu­de ist aus sta­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Grün­den eine Erwei­te­rung um zusätz­li­che Hal­len­flä­chen gar nicht mög­lich.
Bau­tech­nisch mach­bar und wirt­schaft­lich ver­tret­bar ist hin­ge­gen die Auf­sto­ckung der in 2008 erbau­ten neu­en Sport­hal­le. Die vor­han­de­ne Hal­le soll also um ein wei­te­res Hal­len­ge­schoss ergänzt wer­den. Nach jet­zi­gem Pla­nungs­stand soll die neue Sport­hal­le eine Flä­che von rund 250 qm umfas­sen und könn­te rela­tiv ein­fach auf die vor­han­de­ne Hal­le auf­ge­setzt wer­den. Sofern die­ser Hal­len­bau erfolgt ist, wären wei­te­re Mög­lich­kei­ten zur Schaf­fung neu­er Hal­len­flä­chen im Gebäu­de­be­stand nicht mehr vor­han­den.
In sei­ner Sit­zung am 24.11.2023 hat der erwei­ter­te Vor­stand die vor­lie­gen­den Ent­wurfs­skiz­zen des Archi­tek­ten­bü­ros ein­ge­hend bespro­chen. Die Ent­wür­fe, Kos­ten sowie die Nut­zung des neu­en Sport­rau­mes stan­den dabei im Mit­tel­punkt der Dis­kus­si­on. Es wur­de fest­ge­stellt, dass nach heu­ti­gem Stand die Rea­li­sie­rung des Bau­vor­ha­bens für den MTV finan­zi­ell mach­bar und aus sport­li­chen Grün­den unbe­dingt not­wen­dig ist. Dane­ben wur­de fest­ge­stellt, dass die bau­li­che Situa­ti­on einen behin­der­ten­ge­rech­ten Zugang zur neu­en Sport­hal­le mit ver­tret­ba­ren finan­zi­el­len Mit­teln nicht zulässt. Auch wird mit Voll­endung die­ser Maß­nah­me ein wei­te­rer Aus­bau von Hal­len­ka­pa­zi­tä­ten im Alt­be­stand zukünf­tig nicht mehr mög­lich sein.
Durch den erwei­ter­ten Vor­stand sind sodann die nach­ste­hen­den Beschlüs­se gefasst worden:

  1. Das Auf­sto­cken der Hal­le hat zur Fol­ge, dass das Wohn­zim­mer der Haus­meis­ter­woh­nung meh­re­re Fens­ter ver­liert. Inso­fern sind in der Woh­nung Fens­ter zuzu­mau­ern und neue Fens­ter Rich­tung Rie­de ein­zu­bau­en. In die­sem Zuge muss auch das Sat­tel­dach auf dem Club­raum der Gast­stät­te ent­fernt und durch ein Pult­dach ersetzt wer­den. Die­se bau­li­chen Ver­än­de­run­gen an der Woh­nung sind mög­lichst in 2024 durchzuführen.
  2. An das Archi­tek­tur­bü­ro ist der Auf­trag zu ertei­len, die bau­li­chen Pla­nun­gen zu fina­li­sie­ren. Mög­lichst Ende des 1. Quar­tals 2024 soll­ten die­se vorliegen.
  3. Sobald die fina­le Pla­nung vor­liegt, wird eine außer­or­dent­li­che Dele­gier­ten­ver­samm­lung zwecks Infor­ma­ti­on unse­rer Dele­gier­ten einberufen.
  4. Ziel­set­zung ist, mit der bau­li­chen Maß­nah­me zum Hal­len­ge­schoß in 2025 zu beginnen.

Isen­büt­tel im Dezem­ber 2023

gez. Der Vorstand